Allgemein

Tankrabatt kommt zum 01. Juni: Weshalb Sie vorher tanken sollten

today22. Mai 2022 18

Hintergrund
share close

Am 1. Juni kommt der Tankrabatt. Benzin und Diesel werden dann deutlich günstiger. Dass man bis dahin möglichst mit dem Tanken wartet, scheint logisch. Es könnte aber ein Fehler sein.

Tanken wird billiger: Der Bundestag hatte am Donnerstagabend den Tankrabatt von Bundesfinanzminister Christian Lindner (FDP) durchgewunken, heute stimmte der Bundesrat zu. Damit ist der Weg für die Entlastungsmaßnahme frei.

Schon wird aber vor Engpässen an der Zapfsäule gewarnt: „Eine hohe Nachfrage der Autofahrer wird auf ein niedriges Angebot stoßen“, sagt der Vorsitzende des Bundesverbandes Freier Tankstellen, Duraid El Obeid, der „Rheinischen Post“ (Freitag).

Deshalb empfehlen Verbraucherschützer, vor Beginn des neuen Monats den Tank nicht komplett leer zu fahren. Im Gegenteil: Wer generell oder um den Monatswechsel herum viel mit dem Auto unterwegs ist, sollte noch im Mai einmal volltanken. Dann ist der Sprit zwar teurer als wenige Tage später – aber immerhin verfügbar.

Und so soll der Rabatt kommen

Vom 1. Juni an wird die Energiesteuer auf Kraftstoffe für drei Monate gesenkt: Der Energiesteuersatz für Benzin reduziert sich um 29,55 Cent pro Liter, für Dieselkraftstoff um 14,04 Cent pro Liter. Entsprechend sollte der Literpreis sinken – so lautet jedenfalls die Hoffnung.

Auf den Preisschildern an der Tanke wird sich aber nichts ändern: Die hohen Preise an der Zapfsäule bleiben bestehen, der Rabatt wird über die Tankrechnung abgezogen. Die Tankstellen oder Mineralölkonzerne rechnen ihn dann ab. Einfacher geht es kaum.

Der Vorteil des Rabatts gegenüber einer Steuersenkung: Er sei schneller und in größerem Umfang umsetzbar, eine Gesetzesänderung sei nicht nötig, erklärte Lindner im Frühjahr über seinen Rabatt-Plan.

Ob er aber komplett bei den Autofahrern ankommen wird – so mancher glaubt nicht daran (siehe unten). Das Ergebnis wäre eine Subventionierung der milliardenschweren Mineralölkonzerne.

Vernichtendes Experten-Urteil

Ohnehin ist der pauschale Rabatt umstritten. Von Experten hagelte es scharfe Kritik. „Von Tankrabatten profitieren typischerweise die, die viel fahren. Und das sind die, die viele Autos haben. Das sind typischerweise die Besserverdienenden“, sagt die Wirtschaftsweise Veronika Grimm auf tagesschau.de. Außerdem habe sie Zweifel, dass der Rabatt von den Tankstellen komplett an die Kunden weitergegeben werde.

Ein weiterer Vorwurf: Die Steuersenkung belohne das Autofahren – und eben nicht den Verzicht darauf. Genau das aber sei nun wichtig angesichts der Abhängigkeit vom russischen Öl und der Erderwärmung.

In ihrer Kritik sind sich die Fachleute ungewohnt einig, selbst der Autofahrerclub ADAC zeigt Skepsis. Ebenso wie Teile der Regierungskoalition. „Nicht das zielgenaueste Mittel“ nannte Wirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) den Tankrabatt. Aber nun sei er eben so beschlossen.

Tankrabatt kommt: Weshalb Sie schon vorher tanken sollten

Wir sind t-online Wir sind t-online Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt. Aktualisiert am 21.05.2022 – 10:43 Uhr Lesedauer: 2 Min. Mehr anzeigen Am 1. Juni kommt der Tankrabatt. Benzin und Diesel werden dann deutlich günstiger.

Geschrieben von: admin

Rate it

Vorheriger Beitrag

Allgemein

Niki Lauda: McLaren enthüllt seine Statue

McLaren erinnert an Niki Lauda. Zu Ehren des dreifachen Formel-1-Weltmeisters wurde jetzt eine Bronzestatue enthüllt. Erinnerung an den verstorbenen Ex-Rennfahrer Niki Lauda (1949-2019). Sein ehemaliger Rennstall McLaren hat zu Ehren des dreifachen Formel-1-Weltmeisters eine Bronzestatue von dem Österreicher enthüllt. Das Werk steht im McLaren Technology Centre im englischen Woking. Via Twitter zeigt McLaren die Lauda-Statue, die den Piloten im Rennanzug und mit typischer Lauda-Mütze abbildet. Lächelnd hebt Lauda seinen rechten Arm und zeigt […]

today20. Mai 2022 8

Beitrags-Kommentare (0)

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0%