Sport1-News

SPORT1 SPORT1 ist die Nummer 1-Plattform, wenn es um Livesport geht: Livestreams, Liveticker und aktuelle Berichterstattung aus allen Bereichen des Sports.

  • Angeschlagen! Schweini-Einsatz für Chicago in Playoffs fraglich
    von Sportinformationsdienst (SID) am 23. Oktober 2017 um 6:45

    Chicago Fire bangt zum Auftakt der Play-offs der Major League Soccer (MLS) weiter um Weltmeister Bastian Schweinsteiger. Der 33-Jährige fehlte auch im letzten Spiel der regulären Saison beim 0:3 gegen Houston Dynamo wegen Problemen am Oberschenkel.Chicago trifft am Mittwoch als Dritter der Eastern Conference in den Play-offs im heimischen Toyota Park auf den Sechsten New York Red Bulls. Schweinsteiger hatte nach einer Wadenverletzung Anfang Oktober sein Comeback gefeiert, fällt seitdem aber wieder aus. Vor knapp einer Woche twitterte er, dass es ihm jeden Tag besser gehen würde. Er hoffe, "dass ich bald wieder dabei sein kann"."Do or die" gegen New York Red BullsChicago beendete die Hauptrunde im Osten mit 55 Punkten hinter Toronto FC (69) und New York City FC (57) als Dritter. Fire konnte sich damit erstmals seit 2012 wieder für die Play-offs qualifizieren.In der ersten Runde gibt es nur ein Spiel. Sollte Chicago gewinnen, geht es im Conference-Halbfinale gegen New York City. Im Westen beendeten die Portland Timbers die reguläre Saison als bestes Team vor den Seattle Sounders (beide 53) und den Vancouver Whitecaps (52). […]

  • Frühester Trainerrauswurf in NBA
    von Sportinformationsdienst (SID) am 23. Oktober 2017 um 6:19

    Die Phoenix Suns haben für die früheste Trainerentlassung in der 71-jährigen Geschichte der Basketball-Profiliga NBA gesorgt. Nach nur drei Spielen muss Headcoach Earl Watson beim zweimaligen Play-off-Finalisten gehen.Der bisherige Assistent Jay Triano, Nationaltrainer in seiner Heimat Kanada, übernimmt den Posten übergangsweise.(DAZN zeigt die NBA live. Jetzt kostenlosen Testmonat sichern!)Lakers-Rekord gebrochenPhoenix hat in der neuen Saison alle Spiele verloren. Nach der Blamage zum Auftakt in eigener Halle gegen die Portland Trail Blazers (76:124) und der knappen Niederlage gegen die Los Angeles Lakers (130:132) gab es am Samstag bei den L.A. Clippers die nächste Abfuhr (88:130).Bislang hielten die Lakers den Negativrekord für die früheste Trennung. 2012/13 hatte Mike Brown nach fünf Spielen gehen müssen. […]

  • Letzter Wurf erledigt Westbrooks Superteam
    am 23. Oktober 2017 um 5:45

    Für die Oklahoma City Thunder läuft es in der neuen Saison noch nicht rund. Im dritten Spiel setzte es gegen die Minnesota Timberwolves beim 113:115 (54:61) bereits die zweite Niederlage.Das Superteam um sein neues Startrio Russell Westbrook, Paul George und Carmelo Anthony hatte dabei noch 4,7 Sekunden vor Schluss mit einem Punkt in Front gelegen. Anthony besorgte per Dreier die 113:112-Führung.Doch das reichte in der wilden Endphase nicht aus. Mit der Schlusssirene erzielte Wolves-Star Bradley Wiggins den Dreier mit Brett und warf so Minnesota zum Last-Second-Sieg.(DAZN zeigt die NBA live. Jetzt kostenlosen Testmonat sichern!) Bei OKC war Westbrook mit 31 Punkten Top-Scorer (10 Rebounds). Anthony kam auf 23 Zähler, George aufgrund schwacher Wurfquote (6 von 20) nur auf 14 Punkte. Minnesota hatte in Bradley Wiggins (27) und Karl-Anthony Towns (27/12 Rebounds) ihre besten Schützen. Die komplette Starting Five der Wolves punktete zweistellig.  Nächste Pleite für Lakers mit BallDie Los Angeles Lakers um Rookie Lonzo Ball haben gegen die New Orleans Pelicans eine weiter Niederlage einstecken müssen. Die bis dato sieglosen Pelicans gewannen mit 119:112 (68:55).New Orleans dominierte die erste Halbzeit vor allem Offensiv und führte nach zwei Vierteln mit dreizehn Punkten Vorsprung. Die Lakers steckten nicht auf, kamen in den Schlussvierteln noch einmal etwas heran.Davis und Cousins zu starkBall trat zwar mit insgesamt acht Punkten nicht als Scorer in Erscheinung, verpasste aber mit acht Rebounds und dreizehn Assists nur knapp ein Triple Double. Auf Seiten der Pelicans dominierte das Starduo Anthony Davis und DeMarcus Cousins. Davis war bester Werfer seines Teams (27 Punkte/17 Rebounds), auch Center Cousins schaffte ein Double Double (22/11).&nbs […]

  • Falcons-Klatsche im Nebel - Patriots behalten Durchblick
    am 23. Oktober 2017 um 4:20

    Der NFL-Champion New England Patriots hat eine Nebelschlacht im heimischen Foxborough gegen die Atlanta Falcons mit 23:7 (17:0) gewonnen.In der Neuauflage des Super Bowls siegte das Team von Bill Belichick in den dichten Nebelschwaden dank einer überragenden Defensivleistung. (Spielplan der NFL).Obwohl mit Stephon Gilmore und Eric Rowe zwei wichtige Cornerbacks fehlten, demontierte die New-England-Abwehr die Offensive der Falcons um Quarterback Matt Ryan und Wide Receiver Julio Jones (SERVICE: SPORT1 erkärt die NFL-Begriffe)."Es war ein großartiger Sieg für unser Team", sagte Patriots-Quarterback Tom Brady nach dem Spiel bei NBC. Der 40-Jährige führte die Offensive von New England souverän an, warf für 249 Yards und steuerte zwei Touchdown-Pässe bei – 21 seiner 29 Pässe fanden ihr Ziel (Tabelle der NFL).Doch Brady wusste, bei wem er sich für den deutlichen Sieg über den Super-Bowl-Gegner des vergangenen Jahrs bedanken musste. "Jeder hat sich eingebracht heute, unsere Verteidigung hat so gut gespielt", lobte der Quarterback.(DAZN zeigt die NFL live. Jetzt kostenlosen Testmonat sichern!)Patriots mit AusrufezeichenFür die Patriots-Defense dürfte die Glanzleistung eine Erlösung sein, nachdem sie zuvor in sechs Spielen nacheinander Pässe für 300 Yards oder mehr zugelassen hatten – das war in der NFL-Geschichte zuvor noch keinem Team passiert.Doch mit der starken Defensivleistung gegen die Falcons setzte die Mannschaft von Belichick nun ein Ausrufezeichen vor dem Top-Spiel am nächsten Sonntag gegen die Los Angeles Chargers.Historische Pleite für BroncosDie Chargers haben den Denver Broncos eine historische 21:0-Klatsche verpasst und ihr drittes Spiel in Folge gewonnen. Es war der erste Erfolg im eigenen Stadion seit dem Umzug nach Los Angeles. Die starke Chargers Defensive sorgte mit fünf Sacks dafür, dass die Broncos erstmals seit 1992 ohne eigenen Punkt blieben. Besonders Joey Bosa machte dem Angriff der Broncos Probleme. Der Defensive End kam auf zwei Sacks. In der Offensive der Chargers überzeugte Travis Benjamin mit einem Punt-Return über 65 Yards und einem gefangenen Touchdown. Quarterback Philip Rivers passte bei seinem 100. Sieg für 183 Yards und warf zwei Touchdowns. Denver, NFL-Champion von 2016, steht nun bei drei Siegen und drei Niederlagen. Der deutsche Linebacker Kasim Edebali (28) kam erneut als Ersatzspieler in die Partie.Seahawks bremsen Giants-AbwehrSeahawks-Quarterback Russel Wilson hat Seattle  zu einem 24:7-Sieg bei den New York Giants geführt. Wilson warf drei Touchdowns und passte für 334 Yards. Die Touchdowns für die Seahawks erzielten Doug Baldwin, Paul Richardson und Jimmy Graham allesamt in der zweiten Hälfte. Die Giants verzweifelten dagegen meistens an der Seattle-Abwehr und kamen nur im zweiten Viertel nach einem erzwungenen Fumble zu einem Touchdown durch Evan Engram.Niemand fängt Bell einDie Pittsburgh Steelers haben die Cincinnati Bengals 29:14 (20:14) geschlagen. Quarterback Ben Roethilsberger warf zwei Touchdowns, auf Rookie Juju Smith-Schuster und Antonio Brown. Running Back Le'Veon Bell steuerte 192 Yards bei und die Pittsburgh-Defensive dominierte Cincinnati in der zweiten Hälfte, ließ nur 19 Yards zu, fing den Ball ein Mal ab und sackte Bengals-Quarterback Andy Dalton vier Mal.&nbs […]

  • Kleinholz bei Rückkehr von WWE-Legende
    von Martin Hoffmann am 23. Oktober 2017 um 3:53

    Ein Krankheitsfall verhinderte das WWE-Comeback der Kultgruppierung The Shield, stattdessen feierte eine Legende ihre Rückkehr - und sorgte in einem spektakulären Match dann doch für Shield-Feeling.Im Hauptkampf WWE TLC 2017 (Tables, Ladders & Chairs) ersetzte Kurt Angle den wegen eines Virus-Ausbruchs aus dem Verkehr gezogenen Topstar Roman Reigns. Und mit dem Verweis darauf, dass er als General Manager der TV-Show Monday Night RAW ein Shield-Comeback versprochen hätte, schlüpfte er auch in das charakteristische Outfit der Gruppierung.Im TLC Match gegen The Miz, Kane, Braun Strowman, Sheamus und Cesaro - in dem der Einsatz von Tischen, Stühlen und Leitern erlaubt war - jagte eine spektakuläre Aktion die nächste. Der mittlerweile 48 Jahre alte Angle konnte dabei aber nicht ganz verhehlen, dass er nicht mehr über das Konditions- und Tempo-Level der aktuellen WWE-Generation verfügt (SPORT1 erklärt: So funktioniert die Showkampf-Liga WWE).Kurt Angle früh ausgeschaltetRollins und Ambrose stürzten zu Beginn unter Angles Anleitung gemeinsam von zwei Leitern auf die Hünen Kane und Strowman, wobei gleich zwei Kommentatorentische zu Bruch gingen.Strowman erholte sich und verpasste Angle einen Running Powerslam durch einen Tisch, der Ringer-Olympiasieger von 1996 wurde dann von Sanitätern aus der Halle gebracht.Kane wendet sich gegen StrowmanDie fünf Bösewichte fokussierten sich auf Rollins und Ambrose, The Miz rief als Demütigung einen Müllwagen herbei, in den sein Team die Tag Team Champions stecken wollte. Die beiden entkamen ihrem Schicksal, ehe plötzlich innerhalb des gegnerischen Teams die Fetzen flogen.Kane, zuvor versehentlich von einem Stuhlschlag Strowmans getroffen, wandte sich auf einmal gegen das "Monster Among Men", warf es von der Einmarschrampe und warf ihm eine an einem Seil aufgereihte Masse an Stühlen aus der Deko hinterher.Als Strowman sich erholte und zurückschlagen wollte, schlug sich der Rest des Teams spontan auf Kanes Seite, schlug Strowman nieder und entsorgte ihn in dem Müllwagen.Ende in Shield-ManierAls Miz' Team im Ring sein Werk vollenden wollte, ertönte plötzlich die Musik von Angle, der seine Kollegen wieder unterstützte.Die heranstürmenden Sheamus und Cesaro fertigte er mit Angle Slams ab - und als Kane ihn zu übermannen drohte, waren Rollins und Ambrose wieder auf den Beinen und schalteten die "Big Red Machine" aus, indem sie ihn durch die Ringabsperrung krachen ließen.Nur noch Miz war übrig - und chancenlos: Aus Angles Aufgabegriff, dem Ankle Lock, konnte er sich noch befreien, dann aber kassierte er nacheinander die drei Finisher seiner Gegner. Als Krönung gab es dann die alte Standardaktion von The Shield, die Triple Powerbomb. Das Team Angle/Shield triumphierte.Die weiteren Highlights:- Im Eröffnungskampf gab es das RAW-Debüt der bei WWE bislang ungeschlagenen Ausnahme-Wrestlerin Asuka aus Japan. Gegnerin Emma wehrte sich tapfer gegen die "Empress of Tomorrow", musste jedoch letztlich im Asuka Lock kapitulieren.- Damenchampion Alexa Bliss setzte ihren Titel gegen die Veteranin Mickie James aufs Spiel, die im vergangenen Jahr an ihrer Seite zurückgekehrt war, von ihr zuletzt aber als altes Eisen verspottet worden war. James belegte mit einer beherzten Performance, dass der Vorwurf haltlos ist, musste sich aber trotzdem Bliss' Snap DDT beugen.- Der von Kalisto entthronte Cruiserweight-Champion Enzo Amore bekam seine Chance, den Gürtel zurückzugewinnen. Er nutzte sie auf unfaire Weise, indem er sich am Ende mit einem Augenstecher behalf.- Im zweitwichtigsten Match des Abends sprang AJ Styles für den ebenfalls vom Virus-Ausbruch betroffenen Bray Wyatt ein und traf auf "The Demon" Finn Balor. Das Aufeinandertreffen war ein Schmankerl für Eingefleischte, Styles wie Balor waren bei der japanischen Liga NJPW Anführer des populären Bullet Club, ihr Duell firmiert bei Wrestling-Anhängern als "Dream Match".Das technisch hochwertige Match enttäuschte die Erwartungen nicht, Balor gewann es, nachdem er dem Springboard 450 Splash Styles' auswich und mit dem Coup de Grace den Sack zumachte. Unter dem Jubel der Fans zollten sich Balor und Styles nach dem Match mit der Too-Sweet-Geste Respekt, dem Gruß des Bullet Club - den WWE den jetzigen Club-Mitgliedern aus Copyright-Gründen verboten hat.Die Ergebnisse von WWE TLC (Tables, Ladders & Chairs) 2017:Kickoff-Show: Sasha Banks besiegt Alicia FoxAsuka besiegt EmmaCedric Alexander & Rich Swann besiegen Brian Kendrick & Jack GallagherWWE RAW Women’s Title Match: Alexa Bliss (c) besiegt Mickie JamesWWE Cruiserweight Title Match: Enzo Amore besiegt Kalisto (c) - TITELWECHSEL!Finn Balor besiegt AJ StylesJason Jordan besiegt EliasTLC Match: Kurt Angle, Dean Ambrose & Seth Rollins besiegen The Miz, Cesaro, Sheamus, Braun Strowman & Kan […]

Facebook